Liebe Alexandra, ich freue mich so sehr, dass du dir die Zeit nimmst, meine Fragen zu beantworten! Zeit ist ja ein wichtiger Faktor in deinem Leben, wenn ich es richtig sehe. Aber bevor wir dazu kommen, magst du dich kurz vorstellen?

Ich freue mich sehr, dass ich dabei sein darf.

Alexandra Lill

Mein Name ist Alexandra Lill, und ich liebe alles, was mit Natur und Tieren zu tun hat. Deshalb habe ich mir vor mittlerweile 12 Jahren meinen größten Traum erfüllt und Hof Eulengrund (Werbung) ins Leben gerufen. Ein Ort, an dem Tiere und Menschen so frei wie möglich und im Einklang mit der Natur leben dürfen. Neben meinen 4 Islandpferden haben hier auch 2 Hunde aus dem Tierschutz, 2 Katzen und diverse Wildtiere wie z. B. Schleiereulen ein Zuhause gefunden.

Oh wie schön!
Ich habe eben schon die Zeit angesprochen, was ist sie für dich, wie wichtig ist sie für dich?

Zeit ist tatsächlich eine der wertvollsten Ressourcen, die wir haben. Mir ist das täglich sehr bewusst, denn ich muss meine Zeit sehr gut planen und einteilen, um alles unter einen Hut zu bringen: den Hof, die Tiere, den Vollzeitjob im Marketing und dann noch meinen Blog. Trotzdem versuche ich, mich nicht nur abzuhetzen und genügend Muße zu finden, auch einfach mal zu SEIN – und z. B. die Natur mit den Tieren gemeinsam zu genießen, zu atmen und nichts zu tun.

So wichtig, das finde ich auch.
Warum sollten wir uns in deinen Augen wieder mehr Zeit nehmen? Und wofür? 

Freizeit ist für viele Menschen heute etwas, das mit besonders aufregenden Erlebnissen zu füllen ist. Als ob es eine Art Wettbewerb wäre, den nur gewinnen kann, wer möglichst viele Fernreisen, spannende Sportarten etc. absolviert. Aber das eigentlich Wertvolle im Leben liegt doch in den einfachen Dingen, z. B. in dem Zusammensein mit der Familie, dem Gesang der Vögel, einem Waldspaziergang oder darin, einfach mal dazusitzen und die Wolken zu beobachten. Das ist einfaches Glück für mich. Wirklich lebendig fühle ich mich z. B., wenn ich am Ende eines Tages auf der Weide sitze und meinen Pferden beim Grasen zusehe.

Die Naturverbundenheit spielt auf deinem Hof Eulengrund eine wichtige Rolle bzw. ist dein Anspruch. Was bedeutet Natur für dich?

 Natur bedeutet für mich, Demut zu haben vor der Schöpfung (und das meine ich nicht religiös) und vor all den Wundern, die wir Menschen in der Komplexität überhaupt nicht verstehen. Wir Menschen sind schließlich auch „nur“ ein Teil der Natur – und wir müssen aufhören, alles beherrschen und kontrollieren zu wollen. Lernen loszulassen und zu staunen.

Bei Natur denke ich immer auch an Nachhaltigkeit. Was können Besucher deines Blogs oder Hof Eulengrund von dir bzw. der Natur und die Wichtigkeit der Nachhaltigkeit lernen? 

Ich möchte dazu motivieren, im Einklang mit der Natur und allen Lebewesen zu leben. Wir können in Harmonie gemeinsam existieren – und voneinander lernen. Nicht kämpfen, sondern verstehen heißt die Devise. Konkret bedeutet das z. B., dass wir achtsam mit der Natur umgehen und versuchen, die Artenvielfalt zu bewahren, Ressourcen zu schonen und jedes Lebewesen mit Respekt zu behandeln. Hier gebe ich konkrete Tipps auf meinem Blog – insbesondere auch im Zusammenhang mit artgerechter Pferdehaltung.  

Was lehren dich deine Tiere? 

Tiere lehren mich, ganz im Jetzt zu sein. Den Moment zu genießen und zu entschleunigen, ohne schon wieder an das nächste To-do zu denken. Darin sind sie nämlich große Lehrmeister.

Wie bist du auf die Idee von Hof Eulengrund gekommen? Was kann ich als Besucher dort alles machen? 

Der Hof ist ein Kindheitstraum von mir. In der Natur leben – gemeinsam mit Tieren. Das wollte ich seit ich überhaupt zurückdenken kann. Der Aspekt der Artenvielfalt und des Naturschutzes sind dann später noch dazugekommen, insbesondere auch motiviert von meinem Studium Umweltmanagement an der Uni Kiel. Hier hatte ich mich u. a. auf Landschaftsökologie und Artenvielfalt spezialisiert. Auf dem Hof kann ich nun meine Liebe zu Tieren und der Natur perfekt kombinieren.

Was ich biete ist Beratung für Menschen, die z. B. ihre Pferdehaltung im Einklang mit der Natur gestalten wollen und die Artenvielfalt fördern – z. B. mit heimischen Sträuchern, Bäumen oder auch anderen Elementen wie Totholzhecken, Steinmauern etc. Und auf Hof Eulengrund kann man sich anschauen, wie das aussehen könnte.

Außerdem plane ich Achtsamkeitskurse auf Hof Eulengrund bei den Pferden.

Oh toll, da bin ich dabei – obwohl ich viel Respekt vor so großen Tieren habe.
Bei welcher Beschäftigung vergisst Du die Zeit, bist du im Flow? 

Wenn ich draußen auf dem Hof herumwerkele und ein neues Projekt angehe – und natürlich, wenn ich mit den Pferden zusammen bin.

Gibt es eine Frage, die Du gern mal gestellt haben möchtest? Wie ist Deine Antwort darauf? 

Es wäre die Frage, welche Veränderung ich mir am meisten auf der Welt wünsche. Denn das kann ich ganz einfach und klar beantworten: Ich wünsche mir, dass wir Menschen aufhören, uns über andere Lebewesen zu stellen. Wir sind nichts Besonderes und schon gar nicht mehr Wert als jeder Käfer oder Regenwurm. Im Gegenteil: Ohne Menschen würde es dem Planeten besser gehen, aber ohne Regenwürmer, Bienen etc. würden die Ökosysteme zusammenbrechen. Wir sollten uns als Teil des Ganzen begreifen und uns für die Rechte anderer Lebewesen einsetzen. Denn wir Menschen sind nicht der Nabel der Welt und wir sollten nicht alles danach beurteilen, ob es uns nützt. Wenn wir mit diesem Denken nicht aufhören, werden wir ohne Zweifel unsere wunderschöne Erde zerstören und alles Leben mit ihr.

Was möchtest Du den Lesern meines Blogs mitgeben?

Die wichtigste Erkenntnis ist für mich, dass wir nicht gegen die Natur kämpfen, sondern von ihr lernen. Dass wir mehr beobachten und versuchen, in Harmonie mit allem Leben zu existieren. Damit können wir z. B. im eigenen Garten anfangen: pflanzen wir wilde Sträucher, lassen wir „Unkräuter“ wachsen, gehen wir entspannt damit um, wenn nicht alles akkurat und sauber ist… kurzum – lassen wir wieder etwas Wildnis in unser Leben.

Oh ja, werden wir wieder wilder! Und naturverbundener. Dahin sehe ich uns – als Kollektiv – auch gehen. 
Ich danke dir von Herzen für das erdende Interview, ich bin gleich eine Runde abgetaucht 🙂

Und wenn du Hof Eulengrund auf Facebook oder im Blog folgen willst, dann klick dich doch hier rein: Facebook (Werbung) und Website (Werbung)

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst via:
10 Fragen an… Alexandra Lill
Markiert in:                             

Schreibe einen Kommentar

Abonniere meinen monatlichen Newsletter hier: