Hey Friederike! Danke, dass Du den Einstieg „wagst“ und Dir Zeit nimmst, meine 10 Fragen an… zu beantworten!

Ich kenne dich aus den „Gesprächen mit Sinn“, aber die Leser meines Blogs vielleicht nicht. Wer bist du? Magst Du Dich kurz vorstellen

Liebe Christine, hab‘ vielen Dank,  – ja, gerne stelle ich mich vor: Ich bin Friederike Seiffert, alleinerziehende Mutter zweier wundervoller Kinder und ausgestattet mit einer Vision. Ich möchte dem Planeten etwas zurückgeben, was wir Menschen ihm genommen haben. Und anders, als ich es noch vor einigen Jahren dachte, führt der Weg über den Menschen. Ich wünsche mir, dass die Menschen den Blick für ihr Herz bekommen. Und ausgestattet mit ihrem Herzwissen ganz bodenständig das Leben beschreiten, das sie geschenkt bekommen haben.

Ich selbst habe nach dem Abitur Diplom-Geographie studiert und mich 2008 nach einem Umweg über die Stadtplanung und dem lokalen Einsatz für Themen der Unesco selbständig gemacht. In einer beruflichen Krise ist mir das Big Five for Life – Konzept von John P. Strelecky begegnet. Bei ihm habe ich 2011 eine Ausbildung zum Big Five for Life TM Coach absolviert und war dann bis 2016 für das Konzept unterwegs.

Heute bin ich unendlich dankbar für den beschrittenen Weg, denn er hat mich Zug um Zug dorthin gebracht, wo ich heute stehe. Heute unterstütze ich nicht nur Menschen dabei ihren ureigenen Sinn im Leben zu entdecken und in die Welt zu bringen, sondern folge mit eigenen Projekten auch meinen ganz persönlichen Herzenswünschen.

Hast Du für Dich den Sinn des Lebens gefunden? Wie definierst Du ihn?

Ich glaube ihn gefunden zu haben, wenn wir den Sinn des Lebens tatsächlich so definieren, dass ich hier den ureigenen Sinn meines Lebens betrachten darf. Denn den allumfassenden Sinn des Lebens der Menschheit an sich – der ist auch mir nicht bekannt. Aktuell tue ich mich auch schwer, mir vorzustellen, dass uns Menschen dieser tiefe Einblick in die übersinnliche Materie jemals gelingt.

Also, zurück zu mir. Als ich im Rahmen meiner Ausbildung zum Big Five for Life Coach 2011 meine eigenen Big Five for Life entdeckt habe, habe ich in einem entscheidenden Moment mit meinen späteren Kollegen Harald Polzin bei einer Übung zusammengesessen. Er hatte etwas gesehen, was ich zu diesem Zeitpunkt niemals für mich gesehen hätte. Und ich bin Harald nach wie vor unendlich dankbar dafür. Er betrachtete meine Ausarbeitungen und war wie elektrisiert: „Siehst Du das? Das ist der helle Wahnsinn! In jedem Punkt, den Du hier aufgeschrieben hast, steckt das Thema Heilung drin!“ Heilung? Ich war damals eher ungläubig. Ich war weder Arzt, noch Heilpraktiker und bis dato hatte ich nie mit dem Thema Heilung zu tun gehabt. Erst mit der Zeit und mit den Jahren habe ich die Tragweite seiner Äußerung begriffen. Und ich wäge immer wieder ab, ob denn das wirklich stimmt. Doch tatsächlich merke ich, dass alles, was ich im Äußeren bewegen kann, zum Heilungsprozess in meinem Inneren führt. Und da gibt es vieles, an dem ich arbeiten darf 🙂 . Umgekehrt wirkt sich alles, was ich im Inneren heilen kann, im Äußeren aus. Und das ist wunderbar zu erleben. Letztlich ist das ein Prozess, der sich wie der Flügelschalg des Schmetterlings erst im Kleinen, und dann doch immer weiter im Außen auswirken kann.

Du hast die „Gespräche mit Sinn“ im Münchner Raum ins Leben gerufen. Was sind sie – und was ist Dein persönliches Ziel mit ihnen?

Ah, eine schöne Frage! Ich liebe die Gespräche mit Sinn! Die Gespräche mit Sinn sind ein Abendforum, in dem sich Menschen treffen, die sich mit dem ureigenen Sinn des Lebens – ich nenne es auch gerne die Lebensaufgabe – auseinandersetzen. Wenn Du Deine Lebensaufgabe kennst und Deine Lebensvision in die Welt bringen möchtest, dann geht dies einher mit einer enormen Persönlichkeitsentwicklung. Sprich: Du kommst nicht umhin an Dir zu arbeiten. Und so bewegen wir uns bei den Abenden, getragen vom jeweiligen Thema des Monats, rund um die Persönlichkeitsentwicklung. Wir diskutierten Themen, wie Gedankenhygiene, Mit dem Herzen denken, Krisen in der Biografie – Wegweiser der Lebensaufgabe oder aktuell Fokus schärfen und handeln. Das, worauf es mir besonders ankommt, ist die Tatsache, dass ich den Teilnehmern nicht etwas vorkauen möchte. Ja, hier und da gebe ich Impulse und ich führe auch jedesmal durch eine Einstiegsübung, die uns an das Thema heranführt. Doch die Weisheit des Lebens steckt in jedem der Teilnehmer drin. Egal, ob Du Deine Lebensaufgabe bereits kennst oder nicht. Es ist so wunderbar zu erleben, wie das Gespräch sich von selbst entwickelt und – ich darf das mal nicht ohne Stolz sagen – die meisten Teilnehmer immer wieder sehr inspiriert und innerlich angeregt nach Hause gehen.

Da möchte ich als Teilnehmerin gleich noch ergänzen: es ist immer wieder inspirierend zu sehen, wie sich andere Teilnehmer öffnen und entwickeln!

 Wie hat sich denn Dein Leben durch die Gespräche mit Sinn verändert?

Zunächst einmal bekomme ich durch die Gespräche mit Sinn selbst so viel Energie zurück, dass ich jedesmal von einer sehr großen Dankbarkeit erfüllt bin. Und ich hatte es tatsächlich erst nicht vor, aber es sind weitere persönliche Lebensprojekte daraus entstanden.

So habe ich zum Beispiel mittlerweile eine Facebookgruppe Gespräche mit Sinn (Werbung), die jeweils das gleiche Thema des Monats behandelt, wie das in München. Weitere Orte, an denen Gespräche mit Sinn einmal im Monat stattfinden, sind langfristig angedacht.

Außerdem trage ich einen Herzenswunsch in mir, an dem ich nicht nur in einer Vision arbeite. Ab 2025 möchte ich mit einer kleinen roten Piaggio Ape 50 durch Deutschland touren und Gespräche mit Sinn führen. Im Gepäck die schöne italienische Kaffeemaschine, das notwendige Equipment und durchaus auch die eine oder andere Flasche Rotwein. (Denn in mein Leben gehört definitiv das Thema Genuss dazu 🙂 und der macht gemeinsam mit anderen Menschen einfach sehr viel Spaß). Meine Gesprächspartner können sich vorab in einen extra eingerichteten Blog eintragen und somit meine Route bestimmen. Dann möchte ich nicht nur Interviews führen. Sondern auch gemeinsam mit Gruppen Gespräche mit Sinn führen. Ein Team soll mich begleiten und in der Organisation unterstützen. Sprechen möchte ich mit jedem, der Interesse daran hat. Interviews mit den berühmten und bekannten Menschen gibt es reichlich. Aber öffentliche Interviews und Gespräche  mit Menschen wie Du und ich – das gibt es mir noch zu wenig.
Einen Startschuss für das Projekt gab es schon, nachdem mich meine Kooperationspartnerin Bianka Bös (Werbung) darauf aufmerksam gemacht hat, dass ich doch nicht auf die Ape warten sollte, sondern bereits anfangen kann. So habe ich schon zweit erste Interviews online geführt. Weitere Interviews werden folgen.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2341369335921436&set=gm.604721466705407&type=1&theater

Was bedeutet Dein Blog dersinn.com (Werbung) für Dich? 

Du kommst mit Deiner Frage gut 6 Wochen zu früh 🙂 . Den Blog habe ich seinerzeit aufgemacht, als die erste Hype durchs Land zog und jeder einen Blog eröffnete. So etwas musste man ja haben. Und obwohl ich gerne schreibe, hat mich immer etwas abgehalten den Blog regelmäßig zu bedienen. Zudem – ich bin der geborene Anti-Technik-Mensch, hat der Blog bis heute einen antiquierten Anstrich.

Zurzeit arbeite mit fremder Unterstützung an einem ganz neuen Internetauftritt mit eingebundenem Blog. Und endlich weiß ich, wozu der Blog dient. Der Blog wird künftig und monatlich die Erkenntnisse aus den Gesprächen mit Sinn präsentieren. Sprich: im Grunde genommen fasse ich nur das Wissen der Teilnehmer zusammen und ergänze es hier und da. Und damit wird es eine Art Gemeinschaftswerk. Das ist mir sehr sympathisch.

Was inspiriert Dich?

Mich inspirieren Menschen, die etwas aus tiefstem Herzen empfinden und wissen, und dies an andere Menschen – und sei es nur die Familie oder am Arbeitsplatz – weitergeben und ihr Anliegen in die Welt tragen. Außerdem inspiriert mich die Natur. Denn die Schöpfung ist so wundervoll. Ich stehe da voller Bewunderung und in größtem Respekt den kleinsten Elementen, wie zum Beispiel dem Aufbau einer Blüte, den Bewegungen eines Schmetterlings oder dem Gesang der Nachtigall gegenüber, genauso wie den Alpen oder dem Meer, die sich uns beide in einer so unglaublichen Größe und Schönheit präsentieren.

Was bedeutet Glück für Dich?

Glück ist etwas, was ich selbst tief in meinem Inneren spüre. Es ist eine Empfindung, die dann auftritt, wenn ich ganz mit mir im Inneren harmoniere. Dann stimmt alles. Es ist wie eine Wallung im Inneren, meist kombiniert mit Wärme, Tränen im Auge und einer unendlichen Dankbarkeit.

Bei welcher Beschäftigung vergisst Du die Zeit?

Das gelingt mir dann, wenn ich a) sehr konzentriert bin und b) mich mit meinen Herzensangelegenheiten beschäftige. Dazu möchte ich sagen: Wenn ich mich mit meinen Herzensangelegenheiten beschäftige, gelingt mir auch sehr viel leichter die Konzentration. Dann stimmen Kopf und Herz überein.
Das gelingt mir zum Beispiel, wenn ich Ideen ausarbeite und in ein Konzept verwandle. Oder auch, wenn ich in eines meiner Brandenburger Projekte eintauche, wie den Jamlitzer Ateliertag. In dem Moment, wenn er startet, dann gilt meine Aufmerksamkeit ganz den Gästen und den Gesprächen mit ihnen. Hinterher wundere ich mich, dass der Tag vorbei ist. Zugegeben, ich bin dann auch mächtig erschöpft.

Was bedeutet „Herzensentscheidung“ für Dich? Und wie triffst Du sie?

Eine Herzensentscheidung zu treffen heißt für mich: Kopf und Herz sind im Einklang. Deine Gedanken stehen einer Angelegenheit positiv gegenüber, sind durch Deinen Geist inspiriert und gleichzeitig sagt Dir Dein Bauchgefühl – bzw. Dein Herz (je nachdem, wo Du es für Dich persönlich verankerst): JA! In dem Moment entsteht Wille. Der Wille aus ganzem Herzen etwas zu tun. Dann fehlt nur noch der entscheidende Impuls, und Du legst los.
Ich selbst übe mich täglich darin. Denn selbst, wenn Du den ureigenen Sinn in Deinem Leben kennst, heißt das noch lange nicht, dass Du permanent in einer rosaroten Wolke schwebst. Nein. Bei wichtigen Entscheidungen, aber durchaus auch bei kleineren Entscheidungen, achte ich darauf, was mein Herz sagt und ob es mit der anstehenden Kopfentscheidung übereinstimmt. Falls nicht, dann heißt das durchaus mal, dass ich nicht das mache, was andere Menschen sich von mir wünschen. Jüngst habe ich – trotz Bitten der anderen Seite – aus diesem Grund die Moderation eines Bürgertreffens abgelehnt.

Gibt es eine Frage, die Du gern mal gestellt haben möchtest? Wie ist Deine Antwort darauf?

Jetzt musste ich tatsächlich etwas länger nachdenken. Ich würde gerne einmal gefragt werden, ob ich eine Rede in einem gefüllten Stadion halten möchte. Nicht spontan, sondern schon mit der entsprechenden Vorbereitungszeit. Meine Antwort wäre „Ja! In jedem Fall“. Und dann würde ich eine Rede über den Zusammenhang zwischen dem ureigenen Sinn im Leben, der Zerstörung der Natur und Umwelt, der Gewaltbereitschaft der Menschen und dem weltweit um sich greifenden Rechtsruck halten. Und natürlich würde es auch eine Wegweisung geben, warum es so wichtig und entscheidend ist mit sich selbst in innerer Harmonie zu leben und wie man da schrittweise hinkommen kann.

Was möchtest Du den Lesern meines Blogs mitgeben?

Hört auf Euer Herz. Prüft bei jeder Entscheidung, was Euer Herz sagt – und folgt ihm. Es wird Euch die richtige Richtung weisen. Und dann schaut Euch an, wo in Eurem Leben das Herz mitgeschwungen ist. Geht da in die Tiefe, denn dort begegnet Euch Euer ureigener Sinn im Leben. Und von dort aus wiederum schaut in die Zukunft. Dann wisst Ihr, welche Richtung für Euch die Richtige ist.

Wow, vielen Dank, liebe Friederike für diesen tiefen Einblick! Und bis bald bei den Gesprächen mit Sinn in München (Werbung), ich freu mich schon 🙂

Bildnachweis: 

  • Piaggio Ape
    Grafik: Th. Seiffert
    Fotomontage: Ti. Seiffert
    Urheber: Friederike Seiffert
  • Gespräche mit Sinn
    Urheber: Friederike Seiffert
Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst via:
10 Fragen an… Friederike Seiffert
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verpasse keinen Beitrag, abonniere meinen monatlichen Newsletter hier: