Stolz sein

SonnenaufgangWir dürfen stolz auf uns – und natürlich auch auf andere – sein. Ganz frei, weil wir etwas vollbracht haben. Und das darf sogar das Faulsein sein, wenn dir dies sonst schwer fällt. Du entscheidest, was dich mit Stolz erfüllt.

Und wenn du stolz bist, spürst du eine Zufriedenheit, eine Fülle in dir. Und das wiederum lässt mehr Freude und Fülle in dein Leben kommen. Denn jedes Gefühl zieht ein ähnliches Gefühl wie einen Magneten an (Gesetz der Anziehung).

Worauf bist du stolz

Daher frage dich ganz bewusst: worauf bist du in deinem Leben stolz? Und worauf bist du heute stolz? Und worauf wärst du gerne stolz?

Du kannst dich auch fragen, warum du darauf stolz bist. Was ist dein Antrieb dahinter? Je mehr du über deinen Antrieb weißt, umso besser weißt du, was dich motiviert und dich mutig werden lässt, etwas zu tun.

Das ist deine Antriebsfeder, deine Motivation der Umsetzung folgender Aufgaben.

Rückblick

Wenn wir auf etwas zurückblicken, auf das wir stolz sind, wissen wir, dass wir es selbst geleistet haben. Für einen ist das der erklommene Berg, für andere die Unternehmensgründung, für die nächste der Weg zum Bäcker oder das Faul in der Wiese liegen, weil sonst immer die Arbeit ruft.

Stolz ist so vielfältig wie es Menschen gibt.

Werde dir deines Stolzes bewusst, lade ihn in deinen Alltag ein und spüre die Freude, den Antrieb dahinter – und wachse damit über dich hinaus.

Darauf kannst du stolz sein

BuchladenAls ich mein Buch „Die Öffnung des dritten Auges – Mein Weg in die Spiritualität“ veröffentlicht habe, haben viele Leute gesagt, ich kann stolz auf mich sein. Und ich verstand es anfänglich nicht. Weil es für mich so klar war, dass ich dieses Buch schreiben muss. Es wollte aus mir raus, um andere Menschen zu erreichen, sie abzuholen. Meine Motivation war nicht die Weltberühmheit (die ich jedoch nicht ausschließe), sondern das Abholen von Gleichgesinnten.

Erst als ich mein Buch im Buchladen sah, zeigte sich mein Stolz. Ich habe dieses Werk geschaffen, ich darf andere Menschen mit meinen Worten berühren. Ich bin Autorin, wie viele andere auch. Und mein Herz ging auf. Nun habe ich begriffen. Und dafür bin ich sehr dankbar🙏🏽

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst via:
Stolz
Markiert in:                             

Abonniere den monatlichen Newsletter hier: