MuffinsWas nicht so alles entsteht, wenn ich Reste verbacken will 🤣 Eben diese tollen, leckeren und obendrein veganen Muffins.

Und da sie ohne Schoko sind, sind sie optimal für den Sommer und unterwegs geeignet.

Rezept Haselnussmuffins

Du brauchst mal wieder nur eine Rührschüssel, Waage und eine Gabel sowie einen Löffel zum Portionieren. Und zum Backen natürlich die Muffinsform(en). Meine Muffinförmchen sind recht groß, ich habe 10 Stück herausbekommen. Die Originalrezepte, aus denen ich dieses hier abgeleitet habe, hatten 12 Stück notiert.

Zutaten

MuffinIch halte die Mehlsorte neutral, habe beim ersten Mal je 100g genommen: rotes Linsenmehl, Hafer- und Buchweizenmehl. Ich glaube, dass es bei diesem Rezept wirklich Wurscht (oh, kann ich das bei einem veganen Rezept schreiben🤣?) ist, welches Mehl du nimmst. – Nach mehreren Probieren: Nein, es ist nicht ganz egal: Braunhirsemehl und Buchweizenmehl machen zwar schön satt, aber auch den Muffin vom Geschmack her trocken und ein wenig bröselig. Und wenn du öfter mit zum Beispiel Kokosmehl bäckst, wirst du wissen, ob du anders süßen musst oder mehr Flüssigkeit brauchst.

  • 300g Mehl
  • 75g Vollrohrzucker oder entsprechend Zuckerersatz – wobei es mit Zucker tatsächlich am besten schmeckt!
  • 120g gemahlene Haselnüsse (100g genügen auch, aber leckerer sind 120g!)
  • 1 Pk. Weinsteinbackpulver
  • 50ml neutrales Pflanzenöl
  • 200ml Pflanzendrink

Anleitung

In der angegeben Reihenfolge gibst du alle Zutaten in die Rührschüssel und vermengst sie mit der Gabel. Der Teig ist relativ trocken, sollte auf keinen Fall sehr flüssig sein, sondern sich sehr gut portionieren lassen.

Wenn alles vermengt ist, gibst du den Teig mit dem Löffel in deine Muffinsform/en. Solltest du ein Blech nutzen, bestreiche die Löcher vorab zusätzlich mit etwas Öl zum leichteren Herausnehmen nach dem Backen.

Nun kommen die Muffins bei Umluft für 20 Minuten bei 180 Grad in den nicht-vorgeheizten Ofen.

Und gleich nach den 20 Minuten „musst“ du natürlich sofort einen Muffin auf seine Konsistenz hin prüfen – und unbedingt mit einer Geschmacksprobe verbinden 🥰

Muffins
Muffins fertig – lecker!

Lass es dir schmecken!

Weitere Rezepte findest du hier.

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst via:
Vegane Nuss-Muffins
Markiert in:             

Abonniere den monatlichen Newsletter hier: