Dies ist ein ganz simples Rezept für deinen Römertopf

Zutaten

Alles, was du verarbeiten möchtest,

in der Menge, die du brauchst 

Zum Beispiel:

  • Rote Beete
  • Kartoffeln
  • Lauch
  • Zucchini
  • Karotten
  • Blumenkohl
  • Süßkartoffeln
  • Kürbis
  • Bohnen
  • Erbsen
  • Brokkoli
  • Pastinake
  • Kohl
  • Zwiebel
  • Knoblauch
  • … Was dir eben so unters Messer beziehungsweise in deinen Einkaufsbeutel kommt

  • und Salz, Pfeffer, nach Belieben Gewürze

Anleitung

Während du dein Gemüse wäscht und schneidest, wässerst du deinen Römertopf und den Deckel je nach Anleitung 10-20 min. 

Dann legst du dein Gemüse in den Römertopf. Entweder quer Beet oder sortiert oder geschichtet. Ich bin für die wilde Form des Durcheinanders. Deckel drauf.

Und dann ab für 60 min bei 180 Grad Umluft in den Backofen damit! Du kannst zwischendrin schauen, was dein Gemüse macht, vielleicht reichen dir auch 45 min, dann hast du auf alle Fälle noch Biss drin. Das wiederum regt ja das Kauen an, was für unseren Magen als Vorbereitung so wichtig ist. 

Erst beim Auffüllen auf dem Teller mit Salz und Pfeffer, vielleicht Thymian und Rosmarin oder einer basischen Gewürzmischung (Link = Werbung) würzen. 

Variante

Wenn du magst, kannst du ein wenig (Sahne-)Gemüsebrühe in den Römertopf geben, dann hast du eine Soße. Benötigst du aber nicht, da das Gemüse nicht trocken wird. Ist aber eine abwechslungsreiche Variante. 

Lass es dir ganz gesund schmecken 🙂 

 

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst via:
Buntes Gemüse aus dem Römertopf
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Abonniere meinen monatlichen Newsletter hier: