Was ist Wertschätzung?

Wertschätzung

Wertschätzung ist, den Wert einer Sache oder eines Menschen zu erkennen und auch zu akzeptieren, anzuerkennen. Wobei der tatsächliche Wert davon abweichen kann, denn die Wahrnehmung ist immer subjektiv. Und hat etwas mit Achtsamkeit zu tun. 

Wikipedia definiert Wertschätzung wie folgt: „Wertschätzung bezeichnet die positive Bewertung eines anderen Menschen. Sie gründet auf einer inneren allgemeinen Haltung anderen gegenüber. Wertschätzung betrifft einen Menschen als Ganzes, sein Wesen. Sie ist eher unabhängig von Taten oder Leistung, auch wenn solche die subjektive Einschätzung über eine Person und damit die Wertschätzung beeinflussen. Wertschätzung ist verbunden mit Respekt, Wohlwollen und drückt sich aus in Zugewandtheit, Interesse, Aufmerksamkeit und Freundlichkeit.“

Wert ausdrücken

Wir dürfen unseren und den Wert unserer Mitmenschen wieder erkennen. 🙏🏽 In einer Geste kann so viel Wert liegen, ein Geschenk ausdrücken, was wir von unserem Gegenüber halten. Nicht umsonst heißt es: „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft!“ Denn dies ist (oder sollte sein) ein Ausdruck des Respekts, der Liebe und des Annehmens des Gegenübers. Das Erkennen von Leistung oder Taten, von Worten oder Mitgefühl. 

Wertminderung

Und wie oft drücken wir Preise, gehen woanders essen, weil wir es uns selbst nicht wert sind, einen bestimmten Preis zu zahlen. Und ja, der eine hat mehr Geld als jemand anderes, aber das Grundprinzip der Anerkennung ist das Gleiche! Und es spielen beide Seiten mit rein: Meine Anerkennung an mich selbst. Dass ich es mir wert bin, diesen Preis zu zahlen. Dass ich es mir gönne, dieses tolle Mahl zu essen oder mit etwas Gutes zu leisten. Für mich und meine Seele. Und eben auch, dass ich die Leistung, die Arbeit und Mühen des Anderen anerkenne und bereit bin zu honorieren (ob in Geld oder Worten oder Taten, lasse ich hier so stehen). 

Forderung

Ich bin dafür, dass Friseure genauso bezahlt werden wie Handwerker. Warum wird so oft differenziert? Sind wir nicht alle gleich? 

Ich frage mich oft, warum wir für eine Stunde Arbeit eines Menschen zu verschiedene Preise zahlen. Ja, manchmal ist die Leistung komplexer (einen PC reparieren können weniger Menschen als anderen die Haare zu schneiden) und vielleicht war auch die Ausbildung intensiver, länger, teurer. Und dennoch leisten alle eine Stunde Arbeit – zu verschiedenen Entlohnungen. Sind wir Menschen so unterschiedlich viel wert? Oder ist es unser gesellschaftliches Denken, dass da mit reinspielt? Geld sparen, kein Geld ausgeben, günstig kaufen. Die Werbung suggeriert dies oft genug. Und es findet peu a peu ein Umdenken statt. – In meinen Augen: Gott sei Dank! 

Eigene Wertschätzung

Und: was bist du dir wert? Dies zeigst du beim Bezahlvorgang an. Denn es geht um Wertschätzung. Um deine Wertschätzung. Dir selbst und dem anderen gegenüber. Hier entscheidet sich der Energiefluss: Je mehr du zurückhältst, umso mehr blockierst du dich auch. Gib mit freiem Herzen, es kommt tausendfach zurück 💕

Selbstwert

WertschaetzungJe mehr du von dir hältst, umso offener bist du anderen gegenüber und respektierst sie. Bedeutet andersherum: Je mehr du an anderen kritisierst, auszusetzen hast oder ihnen nicht vertraust, umso weniger Selbstbewusstsein hast du. Unbewusst suchst du bei dem anderen Fehler, um dich besser zu fühlen. Und ja, dies zu erkennen, das tut verdammt weh und kann ein paar Tränen kosten. Tränen, die dein Leid, dein Verharren in alten Denkmustern lösen (können). Bist du bereit für einen Wandel? Für DEINEN Wandel? 

Je mehr du dich anerkennst und liebst, umso (vorurteils-)freier bist du. 

Reflexion

Vielleicht erkennst du bei anderen, dass sie kritisieren statt vertrauen. Oder dass sie sich selbst etwas nicht gönnen (wollen/können) – und dann schau mal, was davon in dir schlummert? Oft ist es so, dass etwas dein eigenes „Problem“ ist und du es daher bei anderen siehst. Es auf sie projizierst. 

Kursangebot

Selbstwert, Selbstbewusstsein und Selbstliebe gehören unabdingbar zusammen. Wenn du dich achtest, achtest du nicht nur andere, sondern gibst deiner Selbstliebe Raum. Das ist nicht selbstverständlich. Wurde uns doch eingetrichtert, dass wir erst an andere denken sollen, nicht an uns. Aber wenn ich ausgelaugt bin, wie soll ich dann an andere denken können? Besser ist es doch, wenn ich meine Grenzen kenne und weiß, wie ich meine Batterien aufladen kann. Das ist nicht egoistisch, sondern reine Selbstfürsorge! Und dann habe ich genügend Power, auch für Andere da zu sein. Sie zu unterstützen und wertzuschätzen. 

In meinem Onlinekurs „Stärke deine Selbstliebe“ erhältst du Meditationen, Praxistipps und Übungen für deine Selbstliebe. Mit Beispielen zeige ich dir meinen Weg, gebe dir Werkzeuge an die Hand. Der Schlüssel zur Selbstliebe und -achtung liegt in dir. Hole ihn hervor, arbeite mit dir, erlaube dir, zu strahlen und die Welt zu verbessern, indem du bei dir anfängst. Weitere Informationen zum Kurs gibt es hier: https://elopage.com/s/lebensweite/staerke-deine-selbstliebe

Und bei Buchung im August 2021 erhältst du einen Rabatt von 50,- Euro auf den Kurs!

Ich freue mich auf dich 💕

 

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst via:
Wertschätzung
Markiert in:                             

Abonniere den monatlichen Newsletter hier: