Herzfühlen

roseWas möchte dein Herz dir sagen? Weißt du es, spürst du es? – Es spricht unentwegt mit uns, wünscht sich, dass wir es endlich wieder wahrnehmen, nicht immer alles mit dem Verstand analysieren, berechnen.

Unser Herz kennt unseren Weg, weiß, was uns wirklich gut tut – und trägt uns durch unser Leben. Wenn du wirklich im Herzen bist, vertraust du und weißt, dass wirklich alles gut wird, dass alles gelöst werden kann. Und wenn du jetzt sagst, dass glaubst du nicht, das Herz kann nichts lösen, dann sage ich dir, dass dein Herz verschlossen ist. Öffne es, lass fließen, spüre wieder DICH und DEINE Bedürfnisse und nicht das, was du vermeintlich brauchst, was dein Verstand dir als notwendig einreden möchte.

Wir bestehen aus Körper, Geist und Seele. Und damit gehört unser Herzfühlen (was für mich mit unserer Seele zusammenhängt) zu unserem Leben und will nicht nur, sondern MUSS gelebt werden, um wirklich glücklich zu sein.

Öffne dein Herz

Dein Herz kannst du wieder öffnen – auch nach all den Erfahrungen, die du gemacht hast, dir vielleicht schmerzhaft waren. Wir alle tragen Wunden in uns, weil es Situationen gab, in denen wir uns (oft als Kind) nicht geliebt gefühlt haben, uns klein gemacht haben und klein machen ließen. Und das kannst du überwinden!

  • Zum einen, indem du die Absicht setzt, dass du dein Herz öffnen möchtest. Und ja, das kann auch wehtun und alte Erinnerungen und Muster aufreißen. Aber dadurch heilt es.
  • Indem du mit deinem Herzchakra arbeitest, das Licht in dir erkennst und die Energie wieder fließen lässt. Das Herzchakra ist die Verbindung nach oben und unten. Es arbeitet am besten, wenn die unteren Chakren frei fließen und kann somit den Weg nach oben freigeben. Mehr über Chakren kannst du hier nachlesen.
  • Durch Bewusstwerdung. Indem du achtsam bist, wann dein Herz besonders verschlossen und wann offen ist. Offen ist es, wenn du dich leicht fühlst. Alles, was sich leicht und gut anfühlt, geschieht mit einem offenen Herzen. Beobachte Kinder, und du weißt, welche Leichtigkeit und Bewusstheit ich meine. Ganz im Hier und Jetzt. Ganz auf die Sache vertieft und fröhlich.
  • Durch Meditation, denn hier hast du einen geschützten Rahmen/Raum, indem du in dieses Gefühl eintauchen kannst. Und mit Achtsamkeit kannst du dieses Gefühl immer häufiger im Alltag entdecken.
  • Durch Innere Kind-Arbeit und das Aufspüren von alten Mustern und Glaubenssätzen, die dann überwunden werden dürfen. Wenn du dein Inneres Kind heilst, gewinnst du die Leichtigkeit und das Vertrauen eines Kindes wieder – und weißt, dass aus diesem Vertrauen heraus alles möglich ist. Und damit meine ich wirklich alles. Es manifestiert sich nur oft nicht alles sofort, weil wir hier und da auch noch an unentdeckten alten Denkweisen festhalten. Sich von diesen zu befreien, bedeutet dann wirklich innere Freiheit, Lebensweite pur 😉

Herz + Verstand = Einheit

schmetterlingIch war früher selbst total kopflastig, verstandsbezogen und „wissenschaftstreu“. Aber je mehr ich mein Herz öffne und die göttliche Kraft dahinter spüre, umso mehr weiß ich, dass wir im Vertrauen mit einem offen Herzen erst wirklich glücklich werden können. Sei es beruflich, in der Partnerschaft und in Freundschaften und vor allem: mit uns selbst.

Mit einem offenen Herzen verstehst du, dass erst du dich (im Inneren) mögen und lieben musst, dir die Anerkennung und Wertschätzung entgegenbringen musst, bevor es ganz aufrichtig jemand anderes (im Außen) tun kann. Und dies ist ein ganz großer Selbsterkennungsschritt, den immer mehr Menschen gehen. Sie verstehen, dass unser altes Verstandssystem ausdient, der Verstand und das Herz zusammen, auf einer Ebene arbeiten dürfen. Der Verstand ist unser Treiber, Alltagsstrukturierer, für den das Herz den Weg kennt.

Kursangebot

In meinem Online-Kurs Stärke deine Selbstliebe kannst du dich in deinem Tempo deinem offenen Herzen, deinem Inneren Kind und damit deinem Ur-Vertrauen annähern. Ich stelle Meditationen, Affirmationen, Übungen und Videomodule zur Verfügung, mit denen du in 9 Modulen arbeitest. 

Vorab kannst du einen Einblick in meine Arbeit bekommen über das Feedback bisheriger Kursteilnehmer/innen.

 

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst via:
Höre auf dein Herz
Markiert in:                             

Abonniere den monatlichen Newsletter hier: