Mein Weg

Meinst du, du lebst dein Leben? Und verstehst nicht, warum andere Leute von Selbstermächtigung oder Eigenverantwortung reden? Ich habe es auch lange nicht verstanden. Schließlich stand ich jeden Tag auf, tat meinen Job, traf Freunde, meditierte und ging am Wochenende in die Berge oder aufs Wasser. Und meinte, dass ich dabei selbstbestimmt bin.

Aber es waren keine bewussten Entscheidungen, ich lebte so vor mich hin, übernahm aber nicht wirklich die Verantwortung für das, was ich tat. Glaubte dies nur. Aber an sich gab ich die Verantwortung an einen Autopiloten ab, der mich steuerte, von dem ich mich steuern ließ. Ich war also fremd- statt selbstbestimmt. Und nur weil ich etwas ausübte, heißt es nicht, dass ich hinter meinem Tun stand. Eher im Gegenteil. Und so entmachtete ich mich selbst.

Unbewusst. Unwissend. Bis ich verstand, dass ich nur in einem Rad mitlief. Opfer statt Schöpfer. Denn diese Unbewusstheit läuft ja unbewusst ab. Wir spüren zwar, dass etwas nicht passt, können es oft aber selbst nicht greifen.

Eigenmacht

Sich selbst zu ermächtigen heißt jedoch, sich nicht nur bewusst zu sein, was ich tue, sondern auch mit dem Herzen dabei zu sein – und vorallem mir Ziele zu setzen, meine Träume zu verwirklichen. Statt sie auf später oder irgendwann mal oder als Renter oder wenn mehr Geld da ist oder… zu schieben. Das sind Ausreden, um nicht in die Verantwortung zu gehen. In die eigene Ermächtigung! Dies zu verstehen, ist der Knackpunkt! Denn das Leben nehme ich wirklich nur in die Hand, wenn ich meine Träume realisiere und mir dabei mir bewusst (also selbst-bewusst) bin. Das klingt sogar schwieriger als es ist. ???

Aus deinem Herzen

Wenn du mit mir mal eine Übung/Meditation gemacht hast, in der wir ins Herz gegangen sind und du wirklich dich, deinen Frieden, deine Liebe gespürt hast, weißt du, was dein natürlicher Zustand ist. Und aus diesem Zustand heraus kannst du erschaffen, deine Träume erkennen und erfühlen und sie damit angehen. Selbst- bewusst und selbstermächtigt. Aus deiner Herzensentscheidung, mit klarem Bewusstsein und Fokus.

Ach, eine Portion Intuition ist noch gut, um aus deinem Herzen heraus zu handeln und nicht das zu machen, was als (unbewusstes) Muster in dir abgespeichert ist.

Und da sind wir schon wieder beim Muster. Irgendwie kommen wir da immer und immer wieder hin.

Weil sie unsere Strukturen und Begrenzungen bilden. Weil wir uns von diesen leiten lassen statt sie zu leiten.

Häh, wie soll das gehen? – aus deinem Herz heraus ist alles möglich. Wirklich alles. Wenn es aus deinem reinen Herzen kommt.

Daher geh in dein Herz, fühle dich, dein Sein – und agiere aus diesem❣️

Damit ermächtigst du dich. Du bist dabei weder egoistisch noch eigennützig. Sondern ganz bei dir und deinem Seelenweg. Weil du dich, deine Größe erkannt hast – und sie lebst.

Natürlich sind wir nicht von heute auf morgen selbstbewusst und in unserer Urkraft, aber du entfaltest dich Tag für Tag ein Stück weiter – wie ein Schmetterling. ?

Frage

Ich habe in meiner Facebook-Gruppe gefragt, was das Wort Selbstermächtigung für die Frauen bedeutet. Und es kamen so wunderbare Antworten wie:

  • Freude
  • Es fühlt sich großartig an!
  • Arbeitswort
  • Es löst ein Gefühl aus wie: es reicht! Ab jetzt entscheide ich neu.
  • Power und Selbstliebe
  • Endlich!
  • Lässt mich tanzen vor Glück!

Was ergänzt du hier noch?

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst via:
Selbstermächtigung
Markiert in:                                 

Abonniere den monatlichen Newsletter hier: